Date

Aus Absolute Beginner Wiki
Version vom 4. Oktober 2016, 09:21 Uhr von Gano (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Date ist ein Treffen von Mann und Frau zwecks Anbahnung einer sexuellen Beziehung. Einen längeren Artikel zum diesem Thema gibt es im englischen Wikipedia: Dating

Dating in den USA

Der Begriff date erfordert eine Erklärung des kulturellen Hintergrundes, weil es sich um ein festes Ritual mit ungeschriebenen Gesetzen handelt.

In den USA kann bereits die Vermutung, dass ein Treffen zwischen Mann und Frau ein Date sein könnte, bei beiden Teilnehmern helle Aufregung bewirken. Z.B. Frauen schminken sich und enthaaren noch schnell ihre Beine und Oberlippe. Es ist üblich, dass ein Mann eine Frau mit seinem Auto ausführt, z.B. in ein Restaurant oder ins Kino (oft als the show bezeichnet), und bezahlt.

Das Date endet bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen damit, dass der Mann die Frau nach Hause fährt und beide an gut einsehbaren Orten (z.B. Eingang zum Studentenwohnheim oder die Auffahrt zu der Dreier- Vierer- oder Fünfergarage des elterlichen Hauses) ein Schauknutschen aufführen. Da das Küssen eher als öffentliche Demonstration des eigenen Marktwertes dient und relativ früh in der Kennenlernphase auftritt, ist es weniger als anderswo als Zeichen einer beginnenden sexuellen Beziehung zu interpretieren. Die unterschiedliche Einschätzung der Bedeutung von Küssen hat angeblich dazu geführt, daß amerikanische Soldaten und britische Frauen sich gegenseitig als zu schnell bezeichnet haben.

Sagt eine Frau zum 3. oder späteren Date zu, wird dies je nach Subkultur als unausgesprochene Zustimmung zu Sex interpretiert. Der Mann dürfe dann die Frau zu sich nach Hause bringen und Sex initiieren. Hier ist viel Platz für Mißverständnisse. Setzt der Mann gegen den Willen der Frau Sex durch, dann spricht man von einem "date rape".

Diese Form des Datings exisiterte mit Sicherheit bereits in den 50er Jahren, möglicherweise schon in den 20ern. Heutzutage treffen sich Jugendliche unter weniger formellen Bedingungen (hanging out), so daß je nach Herkunft der Teilnehmer mit unterschiedlichen Erwartungen und Mißverständnissen zu rechnen ist.

Mitglieder der Seduction Community lehnen aus mehreren Gründen klassische Dates ab:

  • weil diese insbesondere wegen der Kostenübernahme durch den Mann ein Unterwerfungsritual (supplication) gegenüber der Frau seien,
  • weil der Erfolg (auch wegen der Unterwerfung) zu unwahrscheinlich sei,
  • weil Frauen heutzutage nicht mehr auf finazielle Unterstützung durch Männer angewiesen sind und
  • weil gelegentlich Frauen auftauchen, die sich gezielt von Männern Getränke spendieren lassen, ohne den Männern irgendeine Gegenleistung geben zu wollen (sogenannte Goldgräberinnen).

Sie empfehlen Dates eher als Belohnung für eine bereits aufgebaute Beziehung.